Charmante Insel im Herzen des Mittelmeeres
Malta
09.11. bis 16.11.2024

Erstaunlich, aber wahr: Die Maltesischen Inseln – Malta, Goza und Comino sowie einige unbewohnte Eilande – waren vor etwa 12 000 Jahren Teil einer Landbrücke zwischen Sizilien und der nordafrikanischen Küste. Heute liegen sie von beiden Ufern über 100 Kilometer entfernt – und stecken voller Kultur und Überraschungen. Dabei ist Malta recht klein – Rügen ist fast dreimal so groß! Die Insel ist von herben Charme: verkarstet, ohne Wälder, ohne Seen, ohne Flüsse. Dennoch ist vor allem die Blumenzucht von wirtschaftlicher Bedeutung. Akzente setzen die Kuppeln der Kirchen und die gastfreundlichen Malteser selbst. Von den 370 000 Einwohnern leben rund 9200 in der Hauptstadt Valletta, die zum Weltkulturerbe zählt.

© Gottlob-Freund AdobeStock_120614795_4c3sp